Brandschutzerziehung

Vorbeugender Brandschutz Brandschutzerziehung - Schulklassenbetreuung

Löschmeister "Manni", wie Manfred Gelhaus liebevoll von vielen Kindern in Visbek gerufen wird, ist der zuständige Brandschutzerzieher und Schulklassenbetreuer der Freiwilligen Feuerwehr Visbek. Seine "Kunden" sind in erster Linie die Schüler und Schülerinnen der Gerbertschule in Visbek sowie der Grundschulen in Hagstedt und Erlte. Auch die Kinder der beiden Kindergärten St. Rafael und St. Elisabeth nehmen das Angebot gerne an.
Die Brandschutzerziehung steht im Mittelpunkt der Aufgaben des Schulklassenbetreuers. Die Absetzung eines Notrufes, das Verhalten in einem Brandfalle aber auch Informationen über die Fahrzeuge mit ihren Lösch- und Rettungsgeräten und der weiteren Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehr Visbek sind Teil der kindgerechten Ausbildung.

In Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizeidienststelle erläutern Manfred Gelhaus und sein Vertreter Heinz Hogeback den Kindern auch die Gefahren des Straßenverkehrs. Im Vordergrund steht dabei, den Kindern die Gefährlichkeit des toten Winkels bei einem Lkw darzustellen.

Als Beweis für die erfolgreiche Teilnahme an der Brandschutzerziehung wird den Kindern am Ende der Ausbildung eine Urkunde ausgehändigt.

Aber auch Seniorengruppen lassen sich von Manfred Gelhaus und Heinz Hogeback gerne über die Notwendigkeit von Rauchmeldern und Kleinlöschgeräten unterrichten und sich z.B. an Handfeuerlöschern praktisch ausbilden. Dies ist insofern auch dringend notwendig, da immer mehr Menschen allein in Single-Haushalten leben und in einer Notsituation nicht unbedingt auf die Unterstützung von Familienangehörigen hoffen können.

Impressum | Kontakt | Datenschutz